Sie benötigen einen Webbrowser mit aktiviertem JavaScript um alle Features dieser Seite nutzen zu können.

Fusionskontrolle

Wir beraten regelmässig Unternehmen, die einen Unternehmenszusammenschluss beabsichtigen, im Zusammenhang mit Fusionskontrollmeldungen und -verfahren. Dabei führen wir Fusionskontrollverfahren vor der Schweizerischen Wettbewerbskommission im Rahmen nationaler oder internationaler Zusammenschlüsse und koordinieren das schweizerische Verfahren mit den Verfahren in anderen Jurisdiktionen. Wir führen komplexe Fälle, einschliesslich Untersuchungen in der Phase II und Verhandlungen über Bedingungen und Auflagen.

Wir beraten zu sämtlichen Aspekten der Fusionskontrolle, einschliesslich:

  • Geeignete Vorgehen beim Vorstellen von Zusammenschlüssen bei den Wettbewerbsbehörden
  • Sachverhaltsermittlung, Vorbereiten und Aufsetzen von Fusionskontrollmeldungen und Antworten auf Gesuche um weiterführende Informationen
  • Schnittstellenfunktion zu den Wettbewerbsbehörden während des gesamten Verfahrens und Führen von Vergleichsgesprächen, namentlich über Bedingungen und Auflagen
  • Beurteilung der Zulässigkeit von Treffen und Zusammenarbeit der Zusammenschlussparteien vor der Fusionskontrollmeldung und vor dem Abschluss des Zusammenschlusses bzw. des Fusionskontrollverfahrens (sog. "gun jumping"-Compliance)
  • Planung der Integration
  • Due Diligence hinsichtlich des Verhaltens vor dem Zusammenschluss
  • Beauftragung von Ökonomen als Gutachter zur ökonomischen Beurteilung des Zusammenschlusses

Kartellrechtliche Untersuchungsverfahren und Auseinandersetzungen

Die Durchsetzung des Kartellrechts ist nicht nur in der Schweiz, sondern weltweit im Fokus der Wettbewerbsbehörden. Dabei werden kartellrechtliche Untersuchungsverfahren vermehrt über die nationalen Grenzen hinweg geführt und berühren dadurch mehrere Jurisdiktionen. Sie können für die betroffenen Unternehmen schwerwiegende Konsequenzen haben, wie beispielsweise Sanktionen der Wettbewerbsbehörden (Bussen), Schadenersatzklagen oder Rufschädigungen.

Wir vertreten Unternehmen in Untersuchungsverfahren und koordinieren die Verteidigungsstrategie und die Stellungnahmen an die Wettbewerbsbehörden mit der multinationalen Strategie. Unser Ziel ist es, das für das Unternehmen beste Resultat zu erzielen, sowohl in den Verfahren vor den Wettbewerbsbehörden und Gerichten als auch in Zivilverfahren oder in anderen Bereichen, wie beispielsweise in Bezug auf das Ansehen des Unternehmens oder andere Aspekte seiner Verteidigung. Wir passen unsere Strategien fortlaufend den Entwicklungen in nationalen und internationalen kartellrechtlichen Untersuchungsverfahren und Auseinandersetzungen an und beraten Unternehmen

  • Von der Eröffnung des Verfahrens an, sei dies aufgrund einer Hausdurchsuchung oder einer anderen Untersuchungshandlung der Wettbewerbsbehörden
  • Während des gesamten Verfahrens vor den Wettbewerbsbehörden
  • Einschliesslich der Beurteilung einer möglichen Selbstanzeige (Bonusprogramm) und der Wahrung der Interessen des Unternehmens
  • In Bezug auf allfällige Rechtsmittel an ein übergeordnetes Gericht
  • Mit Blick auf allfällige zivilrechtliche Schadenersatzklagen

Marktbeherrschung und Marktverhalten

Unternehmen mit einer starken Marktstellung können sich unter Umständen mit dem Vorwurf konfrontiert sehen, sie würden diese starke Marktstellung gegenüber anderen Marktteilnehmern missbrauchen.

Mutmasslich missbräuchliche Verhaltensweisen eines marktbeherrschenden Unternehmens können beispielsweise darin bestehen, dass eine Geschäftsbeziehung verweigert wird (z.B. Liefer- oder Bezugssperre), Handelspartner bei Preisen oder sonstigen Geschäftsbedingungen diskriminiert werden, unangemessene Preise oder Geschäftsbedingungen erzwungen werden, Preise oder Geschäftsbedingungen bestimmter Wettbewerber unterboten werden oder die Erzeugung, der Absatz oder die technische Entwicklung eingeschränkt wird, etc.

Wir beraten Unternehmen hinsichtlich solcher Fragen entweder bereits in einem frühen Stadium, wenn diese eine Veränderung der Preisstrategie, der vertraglichen Beziehungen mit Kunden oder Lieferanten, der Vertriebssysteme oder anderer Strategien oder Verhaltensweisen in Erwägung ziehen, oder in einem späteren Stadium, wenn die Wettbewerbsbehörden entsprechende Verhaltensweisen untersuchen. In sämtlichen Fällen ermöglichen es unsere fundierten Branchenkenntnisse und das Verständnis ökonomischer Zusammenhänge, die besten Lösungen für unsere Klienten zu finden.

Beratung im Zusammenhang mit Geschäftsstrategien und Compliance

Das Wettbewerbsrecht prägt zunehmend die Strategien und das Verhalten von Unternehmen und gibt in vielen Bereichen die Leitlinien vor, innerhalb welcher sich Unternehmen zu bewegen haben. Wir entwickeln Strategien, die es unseren Klienten einerseits erlauben, sich innerhalb des rechtlich zulässigen Rahmens zu bewegen, ihnen andererseits aber den grösstmöglichen Handlungsspielraum lassen, um ihre Geschäftstätigkeit weiterhin bestmöglich ausüben zu können. Zu diesem Zweck analysieren wir die Geschäftstätigkeit unserer Klienten, deren Beziehungen zu anderen Marktteilnehmern (horizontal, beispielsweise im Rahmen von Wirtschaftsverbänden, sowie vertikal, beispielsweise zu Lieferanten oder Kunden), ihre Strategien, einschliesslich Preispolitik, Vertrieb, Nachfragemarkt, technische Entwicklung, Kooperationen, etc.

Wir decken mit unserer Beratung sämtliche Fragen ab, die für das Geschäft unserer Klienten relevant sind, einschliesslich

  • Vertriebssysteme und -verträge
  • Agenturverträge
  • Lizenzverträge
  • Beschaffung und Einkauf
  • Kooperationsvereinbarungen, einschliesslich Forschung und Entwicklung sowie Spezialisierung
  • Informationsaustausch
  • Empfohlene Wiederverkaufspreise (Preisbindungen zweiter Hand)
  • Aufteilung von Märkten nach Gebieten, einschliesslich mutmasslicher Marktabschottungen und Verhinderung von Parallelimporten
  • Wettbewerbsrechtliche Compliance


Ferner beraten wir Unternehmen hinsichtlich der Schulung und des Trainings von Mitarbeitern, um sicher zu stellen, dass das Unternehmen und sämtliche Mitarbeiter den Anforderungen des Wettbewerbsrechts und damit zusammenhängender Vorschriften nachkommen. Dies beinhaltet auch die Entwicklung von Verhaltensregeln und angemessener Instrumente zu deren Umsetzung. Wir arbeiten eng mit unseren Klienten zusammen, sowohl in der Implementierungs- und Entwicklungsphase als auch bei der periodischen Überprüfung und Neubeurteilung der Verhaltensregeln und Compliance-Programme.