Unsere Expertise im Bereich Investigations & Enforcement, White Collar Crime

Das NKF Investigations- und Enforcement-Team wird von Chambers unter anderem für seinen exzellenten Ruf und seine hochqualifizierten Fachkräfte und Dienstleistungen gelobt.

“excellent reputation and highly skilled professionals” and “their service is pragmatic and tailored to our needs” – Chambers Europe 2018

Wir verfügen über umfassende Erfahrung in der Beratung und Vertretung von Einzelpersonen bis hin zu multinationalen Unternehmen in allen Phasen von internen und externen Untersuchungen und Enforcement-Verfahren, einschliesslich:

  • Enforcement-Verfahren in sämtlichen Bereichen der Finanzindustrie sowie Unterstützung bei nachfolgenden Gerichtsverfahren
  • Compliance in gesellschafts- und aufsichtsrechtlichen Belangen, insbesondere bezüglich der Aufdeckung und Bekämpfung von Geldwäscherei, Bestechung und Korruption sowie der Einhaltung von staatlichen Sanktionen und Embargos und des Kartellrechts
  • Vertretung in Straf-, Verwaltungs- und Zivilrechtsverfahren im Bereich der Wirtschaftskriminalität, einschliesslich Geldwäscherei, Bestechung und Korruption, Insidergeschäften, Betrug und Verletzung des Bankkundengeheimnisses sowie weiterer Geheimhaltungs- und Wirtschaftsspionagegesetze
  • Grenzüberschreitende Rechtsstreitigkeiten und Ermittlungen sowie die Zusammenarbeit mit ausländischen Behörden, einschliesslich der internationalen Amts- und Rechtshilfe in Verwaltungs- und Strafangelegenheiten
  • Krisenmanagement bei Unternehmen.

Unsere Erfahrung und Expertise in der Koordination und Durchführung von nationalen und internationalen internen Untersuchungen und der forensischen Datenanalyse zeigen beispielsweise folgende Referenzen aus der Praxis:

  • Beratung der FIFA im Zusammenhang mit US-amerikanischen und schweizerischen Strafverfahren gegen aktuelle und ehemalige Funktionäre und Verantwortliche von Sportvermarktungsrechtsfirmen wegen Bestechungs- und Korruptionsvorwürfen in der internationalen Fussballwelt. Wir beraten die FIFA – die als Opfer der mutmasslichen Missstände gilt – bei den Ermittlungen und führten im Auftrag der Organisation eine interne Untersuchung durch
  • Beratung mehrerer Finanzinstitute und Einzelpersonen im Zusammenhang mit schweizerischen und ausländischen Untersuchungen und Enforcement-Verfahren bezüglich angeblicher Veruntreuungen beim malaysischen Staatsfonds 1MDB; einer der grössten Geldwäscherei- und Korruptionsermittlungen in der Geschichte in der Schweiz, der USA, Malaysia, Singapur und Luxemburg
  • Beratung der Bank BSI in weltweiten strafrechtlichen und regulatorischen Untersuchungen und Enforcement-Verfahren im Zusammenhang mit Vermögenswerten auf Konten bei BSI, die zur Zahlung von Bestechungsgeldern an FIFA-Funktionäre verwendet wurden
  • Beratung der Bank BSI, die als erste Schweizer Bank ein Non-Prosecution Agreement mit dem U.S. Department of Justice (DOJ) unter dem Programm zur Beilegung des Steuerstreits der Schweizer Banken mit den USA abgeschlossen hat
  • Beratung mehrerer Schweizer Banken im Zusammenhang mit den sogenannten Panama Papers, im Rahmen derer über 11,5 Millionen Dokumente der panamaischen Anwaltskanzlei Mossack Fonseca & Co veröffentlicht wurden, sowie weiteren “Leaks”
  • Beratung von BMW in einem Verwaltungsverfahren gegen die Schweizer Wettbewerbskommission nach einer Geldbusse in der Höhe von CHF 156 Millionen wegen angeblicher Verhinderung von Direkt- und Parallelimporten in die Schweiz
  • Beratung eines Schweizer Bauunternehmens in einer strafrechtlichen Untersuchung betreffend eines angeblichen Betruges eines ehemaligen Direktors.