NKF mit dem European Corporate Deal of the Year Award an den The Lawyer European Awards ausgezeichnet

Niederer Kraft Frey hat an der diesjährigen The Lawyer European Awardsfeier in London den “European Corporate Deal of the Year Award” erhalten. Grund dafür war NKFs federführende Beratung von Actelion Ltd in der USD 30 Milliarden Übernahme durch Johnson & Johnson sowie der parallel laufenden Abspaltung und  Kotierung von Actelions Forschungs- und Entwicklungsabteilung.

Die aus 21 Managing Partnern internationaler Anwaltskanzleien und In-Counseln verschiedener internationaler Unternehmen bestehende Jury erachtete den Deal als sehr innovativ und hochkarätig und verwies auf die sehr guten Ergebnisse. Die Jury kommentierte: “The new Actelion acquisition structure is the first of its kind in pharma M&A, and represents a quantum leap in pharma M&A deal structuring”. NKF wurde für seine Führungsrolle in der Strukturierung und Umsetzung der Transaktion ausgezeichnet.

Als Teil eines integrierten Teams beriet NKF an der Seite von Slaughter and May und Wachtell, Lipton, Rosen & Katz.

Das NKF-Team wurde von den Corporate/M&A-Partnern Philipp Haas und Ulysses von Salis geleitet und umfasste zudem Partner Thomas M. Brönnimann,  Bertrand Schott, Senior Associate Moritz Maurer, Associates Deirdre Ni Annrachain, Julia Tolstova, Samuel Hochstrasser, Junior Associate Alexander Göbel (alle Corporate/M&A); Counsel Christina Del Vecchio (Capital Markets); Partnerin Daniela Schmucki, Partner Thomas Graf (beide Tax), Counsel Christina Rinne (VAT); Partnerin Laurence Uttinger (Pensions); Partner Nicolas Birkhäuser (Antitrust/Competition, Intellectual Property) und Partnerin Clara-Ann Gordon (Technology, Intellectual Property).