Niederer Kraft Frey verstärkt sich: Ernennung neuer Partnerin und Counsels

Niederer Kraft Frey freut sich sehr, die Aufnahme von Christina Rinne in die Partnerschaft ab dem 1. Januar 2019 bekannt zu geben. Ebenso erfreulich sind die gleichzeitige Ernennung von Brigitte Knecht und der Beitritt von Elga Reana Tozzi im Mai 2018, beide als Counsel.

Christina Rinne ist seit mehr als 20 Jahren auf die Beratung und Vertretung im Bereich des schweizerischen und internationalen Mehrwertsteuer- und Zollrechts, des Exportkontroll- sowie des Verbrauchsteuerrechts spezialisiert. Sie berät Schweizer und ausländische Klienten in allen Aspekten der indirekten Steuern und vertritt sie in Auseinandersetzungen mit den Steuerbehörden und vor den Verwaltungsgerichten. Seit ihrem Eintritt als Counsel im September 2016 leistet Christina Rinne als wertvolle Ergänzung der NKF Steuerrechtspraxis einen wichtigen Beitrag zum Erfolg der Kanzlei.

Brigitte Knecht ist auf die Führung nationaler und internationaler Zivilprozesse spezialisiert und verfügt über mehr als 10 Jahre Erfahrung in diesem Bereich. Sie vertritt Unternehmen und Privatpersonen vor sämtlichen staatlichen Gerichten und Behörden sowie allen Rechtsmittelinstanzen in der Schweiz und vor Schiedsgerichten. Sie unterstützt Klienten vornehmlich bei wirtschaftsrechtlichen Auseinandersetzungen, insbesondere in komplexen vertrags-, gesellschafts- und arbeitsrechtlichen Angelegenheiten. Zu ihren weiteren Tätigkeitsschwerpunkten gehören das Konkurs- und Arrestrecht, das Wirtschaftsstrafrecht und die internationale Rechtshilfe. Brigitte Knecht ist seit 2006 bei NKF tätig.

Elga Reana Tozzi verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung in allen Belangen des nationalen und internationalen Steuerrechts. Sie berät nationale, internationale und börsenkotierte Unternehmen bei Unternehmenskäufen und -zusammenschlüssen, Joint Ventures, Reorganisationen, grenzüberschreitenden Strukturierungen, Private Equity-Strukturen, Börsengängen (IPO) und Privatisierungen von multinationalen und nationalen Unternehmen sowie bei Nachfolgeregelungen von Unternehmen. Ebenso berät sie steuerlich Unternehmer und Aktionäre sowie vermögende Privatpersonen.

Philippe Weber, Managing Partner: „Wir heissen Christina Rinne in der Partnerschaft von NKF ganz herzlich willkommen. Wir freuen uns auch sehr über die Ernennung von Brigitte Knecht und den direkten Eintritt von Elga Reana Tozzi als Counsels. 2018 war ein ausserordentlich erfolgreiches Jahr, in dem wir von verschiedenen führenden Anwaltsverzeichnissen als ‚Schweizer Anwaltskanzlei des Jahres‘ ausgezeichnet wurden und zahlreiche weitere Awards gewinnen konnten. Dies spiegelt unsere herausragende Marktposition wider. Wir wünschen allen drei viel Erfolg und Freude und sind überzeugt, dass mit ihnen unser hervorragender Ruf unterstrichen wird.“

Christina Rinne: „Ich bin sehr stolz, nun als Partnerin, zur weiteren Entwicklung von NKF als eine der führenden Wirtschaftskanzleien der Schweiz beitragen zu dürfen. Unser Team aus hochprofessionellen, engagierten und leidenschaftlichen Anwälten sucht am Schweizer Markt seinesgleichen.“

NKFs Partnerschaft hat sich seit 2015 durch insgesamt acht Ernennungen aus den eigenen Reihen verstärkt, vier davon Partnerinnen. Im gleichen Zeitraum wurden fünf weibliche Counsels ernannt. NKFs Strategie des organischen Wachstums und der Förderung eines Karrieremodels speziell für Frauen, gepaart mit der Aufnahme erstklassiger Lateral Hires, wie der Till Spillmanns in 2018, tragen zu NKFs führender Stellung im Schweizer Rechtsmarkt bei.

Flyer

Pressemitteilung