Insolvenzrechtliche Aspekte in Zeiten des COVID-19 (II)

von Thomas Sprecher, Marco Häusermann, Roman Sturzenegger

Am 16. April 2020 hat der Bundesrat die Verordnung über insolvenzrechtliche Massnahmen zur Bewältigung der Corona-Krise (“COVID-19-Verordnung Insolvenzrecht”) erlassen. Die COVID-19-Verordnung Insolvenzrecht ist am 20. April 2020 um 00.00 Uhr in Kraft getreten. Mit ihr und mit gezielten Anpassungen des Schweizer Insolvenzrechts will der Bundesrat durch die COVID-19-Krise bedingte Konkurse und den damit verbundenen Verlust von Arbeitsplätzen reduzieren. Die COVID-19-Verordnung Insolvenzrecht führt diverse vorübergehende Anpassungen und Neuerungen in das bestehende Schweizer Insolvenzrecht ein.