NKFs Massnahmen im Zuge von COVID-19

An unsere Klienten/innen und Geschäftspartner/innen:

Wir bei Niederer Kraft Frey (NKF) haben uns seit der Ausbreitung des Coronavirus COVID-19 intensiv mit den möglichen Auswirkungen auseinandergesetzt. Gerne möchten wir Sie über die von NKF getroffenen Massnahmen zum Schutz unserer Mitarbeiter/innen sowie zur Aufrechterhaltung der Betreuung unserer Klienten/innen informieren:

  • Unsere Juristinnen und Juristen arbeiten ab sofort, sofern nicht anders zwingend notwendig, von zu Hause. Die technischen Voraussetzungen sind hierfür gegeben und gewährleisten weiterhin die bekannte Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit unseres E-Mail- und Dokumentensystems. Gerne stehen wir Ihnen weiterhin remote mit unseren Dienstleistungen zur Seite.
  • Alle Anrufe an unsere Partner/innen und Mitarbeiter/innen werden auf ihre Mobil- und/oder Home Office-Nummern umgeleitet.
  • Zudem wurden Vorsichtsmassnahmen eingeführt, um all diejenigen, die in unserem Büro an der Bahnhofstrasse 53 arbeiten müssen oder dieses besuchen, zu schützen.
  • Alle persönlichen Klienten-Meetings oder sonstige Veranstaltungen werden verschoben oder in einer alternativen Form, z.B. per Telefon- oder Videokonferenz, durchgeführt.

Die Gesundheit und das Wohlergehen unserer Mitarbeiter/innen und Kunden/innen, sowie deren Familien und der allgemeinen Gesellschaft sehen wir als höchstes Gut und gehen diesbezüglich kein Risiko ein. Wir sind dennoch, trotz den Herausforderungen, denen wir derzeit alle gegenüberstehen, bestrebt, unseren Klienten/innen weiterhin den bestmöglichen Service zu bieten.