Datenschutzerklärung für Klienten

NKF Datenschutzerklärung  – Mandatsverhältnis

1. NKF sammelt Personendaten vom Klienten. NKF als der Verantwortliche (Controller) bearbeitet die Personendaten im Einklang mit den Bestimmungen des Schweizer Datenschutzgesetzes (“DSG”) und der Datenschutzgrundverordnung (“DSGVO”), gemäss dem jeweils aktuellen Stand (gemeinsam “Regelung”). Diese Datenschutzerklärung beschreibt, wie NKF die Personendaten, die wir vom Klienten gesammelt haben, bearbeitet.

2. Im Rahmen der Beratungstätigkeit bearbeitet NKF folgende Personendaten: (i) Kontaktdaten: Vor- und Nachname, E-Mail-Adresse, Adresse, Telefonnummern, Position, zugehöriges Unternehmen/Stelle; (ii) Beratungsdaten: Inhalte von Anfragen, Beratungskommunikation, Dokumente, Aktennotizen; und (iii) Tätigkeitsdaten: Beratungsdokumentation, Leistungsnachweise, Abrechnungen.

3. NKF bearbeitet Personendaten des Klienten zum Zwecke der Begründung und Durchführung des Mandatsverhältnisses sowie zur Erfüllung gesetzlicher Anforderungen. NKF bearbeitet die Personendaten auch, um den Klienten über aktuelle rechtliche Entwicklungen, Neuigkeiten über NKF oder Veranstaltungen von NKF zu informieren. Die Rechtsgrundlage für die Bearbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b, c und f DSGVO sowie die entsprechenden Bestimmungen des DSG.

4. Die nachfolgend aufgeführten Rechte können durch das gesetzliche Berufsgeheimnis eingeschränkt sein. Sofern kein Konflikt mit dem gesetzlichen Berufsgeheimnis besteht, hat der Klient die folgende Rechte:

  • a) der Klient hat das Recht, jederzeit Auskunft über alle personenbezogenen Daten zu verlangen, die wir vom Klienten bearbeiten;
  • b) sollten personenbezogenen Daten unrichtig oder unvollständig sein, hat der Klient ein Recht auf Berichtigung und Ergänzung;
  • c) der Klient kann jederzeit die Löschung seiner personenbezogenen Daten verlangen, sofern NKF nicht rechtlich zur weiteren Bearbeitung der personenbezogenen Daten verpflichtet oder berechtigt ist;
  • d) bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen kann der Klient eine Einschränkung der Bearbeitung seiner personenbezogenen Daten verlangen;
  • e) der Klient hat das Recht gegen die Bearbeitung Widerspruch zu erheben, soweit die Datenbearbeitung zum Zwecke des Profilings erfolgt. Erfolgt die Bearbeitung auf Grund einer Interessenabwägung, so kann der Klient der Bearbeitung unter Angabe von Gründen, die sich aus der besonderen Situation ergeben, widersprechen;
  • f) erfolgt die Datenbearbeitung auf Grundlage der Einwilligung oder im Rahmen eines Vertrages, so hat der Klient ein Recht auf Übertragung der vom Klienten bereitgestellten Daten, sofern dadurch nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt werden;
  • g) sofern NKF die personenbezogenen Daten auf Grundlage einer Einwilligung bearbeitet, hat der Klient jederzeit das Recht, diese Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Die vor einem Widerruf durchgeführte Bearbeitung bleibt von dem Widerruf unberührt;
  • h) der Klient hat ausserdem jederzeit das Recht, bei einer Aufsichtsbehörde für den Datenschutz Beschwerde einzulegen, wenn er der Auffassung ist, dass eine Datenbearbeitung unter Verstoss gegen geltendes Recht erfolgt ist.

5. Der Klient kann sich bei datenschutzrechtlichen Fragen jederzeit an dataprotection@nkf.swiss wenden. Der Vertreter in der EU ist: VGS Datenschutzpartner UG, Am Kaiserkai 69, 20457 Hamburg, Deutschland, info@datenschutzpartner.eu.