Bertrand Schott ist spezialisiert auf die Regulierung von Finanzdienstleistungen, Investmentfonds und anderen Anlageinstrumenten, insbesondere Vermögensverwaltung und –vertrieb, Finanzmarktinfrastrukturen und den Handel mit Derivaten und anderen Finanzmarktinstrumenten. Er konzentriert sich auch auf Gesellschaftsrecht und M&A, vor allem im Finanzsektor.

Erfahrung

Bertrand Schott berät nationale und international Banken, Vermögensverwalter, Fondsgesellschaften, Finanzmarktinfrastrukturen und andere Finanzinstitute sowie Investoren in allen Aspekten der Finanzmarktregulierung, oft in grenzüberschreitenden Projekten. Er wird von seinen Kunden regelmässig beauftragt, komplexe Dokumentationen sowie Rechtsgutachten zu erstellen oder sie vor der FINMA, der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht, zu vertreten.

Zu seinen Haupttätigkeiten gehören:

  • Neue Regelungen und Entwicklungen, insbesondere Finanzdienstleistungsgesetz und FinTech: Strukturierung von Angebot, Implementierung und Dokumentation

  • Finanzmarktinfrastrukturen, insbesondere Handelsplätze, Zahlungssysteme, zentrale Gegenparteien: Beschaffung von Lizenzen und Anerkennungen

  • Handel mit Finanzinstrumenten: Umsetzung der Derivatehandelsregulierung, Mitautor der ICMA/ISLA-Branchengutachten zu den Rahmenverträgen für Wertpapierleihe- und Repogeschäfte, Erstellung verschiedener Netting-Gutachten

  • Gesellschaftsrecht, M&A: Organisation, Corporate Governance, Transaktionen

  • Verwaltung und Vertrieb von Investmentfonds: Beratung bei Organisation, Delegation, Dokumentation

  • International Bar Association IBA
  • Schweizerischer Anwaltsverband SAV
  • Zürcher Anwaltsverband ZAV

News & Insights