FIDLEG im Zusammenspiel mit DSG/DSGVO

8:00 Uhr – 9:00 Uhr (Einlass ab 7:45 Uhr) – NKF, Bahnhofstrasse 53, 8001 Zürich

Mit dem Bundesgesetz über die Finanzdienstleistungen (FIDLEG) haben Dokumentations- und Rechenschaftspflichten sowie Dokumentenherausgabepflichten gegenüber Kundinnen und Kunden eine direkt finanzmarktaufsichtsrechtliche Dimension erhalten, dies für alle Kategorien von Finanzdienstleistern. Daneben sehen das – sich zurzeit in Revision befindliche – Bundesgesetz über den Datenschutz (DSG) und die Datenschutzgrundverordnung der EU (DSGVO) Pflichten mit Blick auf ähnliche oder zumindest verwandte Themengebiete vor. Gleiches gilt für das Privat- und das Zivilprozessrecht. Die (Fein-)Abstimmung der verschiedenen Anforderungen im Rahmen der Implementierung von FIDLEG ist in den wenigsten Fällen trivial.

Gerne heissen wir Sie am 27. Mai 2020 zu unserem Breakfast Event zum Thema „FIDLEG im Zusammenspiel mit DSG/DSGVO willkommen, um mit Ihnen die folgenden Aspekte näher anzusehen:

  • Umfang der Dokumentations- und Rechenschaftspflichten gemäss Art. 15/16 FIDLEG, inkl. Übergangsvorschriften
  • Beleuchtung der Dokumentenherausgabepflichten gemäss Art. 72/73 FIDLEG
  • Diskussion des Verhältnisses zu weiteren Rechenschafts- resp. Herausgabepflichten im schweizerischen und europäischen Recht, insb. DSG und DSGVO, Art. 400 OR und Art. 160 ZPO

Sprache: Deutsch

NKF-Redner:

Registrierung per E-Mail: events@nkf.swiss